TCM400

Einziges tragbares System zur simultanen Messung des transkutanen Sauerstoff-Partialdrucks (tcpO2) mit 6 Elektroden

  • Ein Monitor - Sechs Messkanäle
  • nichtinvasives und kontinuierliches transkutanes Monitoring
  • tcpo2-Messung zur Beurteilung der Mikrozirkulation
  • Schnelle Kalibrierung innerhalb von 2 bis 3 Minuten
  • Einfache Handhabung durch intuitive Bedienung
  • WINDOWS-Software zur Datenanalyse und Datensicherung
  • Drucken und Speicherung von Untersuchungen
 
Eigenschaften und Vorzüge
TCM400 ist ein nichtinvasives und kontinuierliches transkutanes Monitoring der Sauerstoffversorgung des Gewebes (Oxygenierung/Mikrozirkulation).

  • Mehrkanal-Monitor zur simultanen Anzeige bis zu max. 6 Messkanälen (nachrüstbar)
  • Touchscreen
  • Schnelle Kalibrierung aller aktivierten Elektroden mit einem Knopfdruck und innerhalb von 2 bis 3 Minuten
  • Sensor-Temperaturbereich von 37 bis 45 °C
  • Sensoren mit sehr hoher Messgenauigkeit und geringer Drift
  • Sensoren reagieren sehr schnell während der Messung, z. B. auf Provokationsmanöver
 
  • Zuverlässige Messergebnisse auch an Messstellen mit geringer Durchblutung
  • Ermittlung des regionalen Perfusionsindex (RPI)
  • Daten eines Messvorgangs als Trendkurve oder Trendtabelle anzeigen
  • Mobil einsetzbar (integrierter Akku)
  • Intuitive Bedienung
  • Dokumentation und Speicherung der Untersuchung
  • Anschluss an USB-Drucker
  • Daten-Interface zum PC
Anwendungsbereiche
vaskuläre Diagnostik
Ein nichtinvasives und kontinuierliches transkutanes Monitoring der Sauerstoffversorgung des Gewebes (Oxygenierung/Mikrozirkulation) kann auf folgenden Gebieten wertvolle diagnostische Erkenntnisse geben:

Der transkutane Sauerstoff-Partialdruck (tcpO2) liefert Informationen über die Sauerstoffversorgung des Gewebes. Aus dem tcpO2-Wert lassen sich Verän-derungen in Sauerstoffaufnahme, -transport und -abgabe ablesen. Falls zirkulatorische Probleme auftreten, so sind diese als periphere Gefäßverengungen in der Haut nachzuweisen – noch bevor die größeren Organe geschädigt werden.

  • Die tcpo2-Messung optimiert die Diagnose bei Patienten mit peripherer Gefäßerkrankung
  • peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (pAVK)
  • Prognose der Wundheilungswahrscheinlichkeit
  • Bestimmung der optimalen Amputationshöhe
  • Postchirurgische Heilungsprognosen
  • Vitalitätskontrolle nach Lappenimplantation

Weitere Produkt-Informationen